Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 0800 20 60 30

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

KontaktKatalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Wickeltischauflagen

(53 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Wickeltischauflage für das Baby

Bei der Anschaffung der Erstausstattung für Babys darf eine Wickeltischauflage nicht fehlen. Denn ebenso wie ein optimaler Schlafplatz gehört ein Wickeltisch oder eine -kommode zum festen Inventar. Ein Wickeltisch ist allerdings weit mehr als nur ein Ort zum Windeln wechseln. Dort sollen sich die Babys wohlfühlen und relaxen. Mit einem farbenfrohen Mobile und einer gemütlichen Wickeltischauflage kann sich das Baby dort wohlfühlen. Bei der Auswahl der Auf- und Unterlagen für den Wickeltisch gibt es verschiedene Modelle. Jeder muss selbst entscheiden, ob für seine Bedürfnisse und die seines Babys eher die Varianten aus Stoff oder Plastik in Frage kommen. Auch beim Design der Wickeltischauflagen sind keine Grenzen gesetzt.

Wickeltischauflagen: Ein Must-Have für jeden Wickelplatz

Zarte Babys und Kleinkinder möchten sich vor allem Wohlfühlen. Zu ihren Lieblingsplätzen zählen verständlicherweise neben Mamas oder Papas Arm und ihrem Bettchen auch die Wickelkommode mit einer entsprechend weichen Wickeltischauflage. Längst wird der Wickeltisch nicht nur zum einfachen Windeln wechseln genutzt, sondern zugleich um dort zu Kuscheln, Spielen und mit seinem Baby in Interaktion zu treten. Damit die Babys nicht auf einem harten Untergrund liegen müssen, gibt es entsprechende Wickeltischauflagen - oder Wickelunterlage - mit Wohlfühlfaktor. Diese sorgen dafür, dass das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden wird. Ganz gleich, wie viel Platz der Wickeltisch einnimmt und ob er im Kinderzimmer, Badezimmer oder im elterlichen Schlafzimmer steht, die entsprechenden Wickeltischauflagen gibt es in den unterschiedlichsten Größen und mit verschiedenen Designs.

Plastik oder Stoff: Wickeltischauflagen aus unterschiedlichen Materialien

Wer sich mit den einzelnen Wickeltischauflagen beschäftigt, wird schnell merken, dass sich diese in zwei Lager aufteilen. Es gibt die einen aus Plastik und die anderen aus Stoff. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und am Ende muss jeder für sich entscheiden, welche für ihn und das Baby die optimale Lösung ist. Der Vorteil der Wickelunterlagen aus Plastik liegt vor allem darin, dass sie besonders robust und pflegeleicht sind. Die Wickelauflagen aus Stoff punkten hingen mit einem hohen Komfort und einem kuscheligen und weichen Untergrund. Ein Nachteil dieser Modelle ist allerdings, dass sie nicht so leicht zu reinigen sind. Während die Unterlagen aus Plastik schnell mit einem feuchten Tuch abgewischt werden können, muss hier der ganze Bezug abgezogen und gereinigt werden. Wer allerdings ein Handtuch auf den Bezug legt, geht diesem Erschwernis gekonnt aus dem Weg.

Das Design muss passen: Wickeltischauflagen für jedes Kinderzimmer

Ob mit Sternen, Streifen, Punkten, unifarben oder mit kindgerechten Motiven - der Designauswahl bei den Wickeltischauflagen sind keine Grenzen gesetzt. Wie bei der Wahl des Bettbezuges, des Nestchens und des Teppichs legen viele Eltern auch bei der Auswahl der Wickeltischauflage viel Wert auf das äußere. Bestenfalls passt sich das Design optimal in die Gestaltung des Kinderzimmers ein. Außerdem möchten die Mamas und Papas ihrem Baby und später dem Kleinkind einen möglichst kindgerechten Platz schaffen, auf dem sie sich besonders Wohlfühlen. Steht der Wickeltisch nicht im Kinderzimmer, sondern im Badezimmer oder im Schlafzimmer, wählen viele in möglichst kindgerechtes Motiv, um ihrem Nachwuchs zu vermitteln, dass das ausschließlich sein Platz ist.