Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

KontaktKatalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkosten
0,00 €
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Fahrradhelme

(33 Artikel)

Mehr anzeigen

Warum der Fahrradhelm so wichtig ist

Für Dich und Dein Kind ist ein Fahrradhelm im Straßenverkehr unerlässlich. Egal ob Dein Kind selber radelt, im Fahrradsitz mitfährt oder im Fahrradanhänger transportiert wird, verzichte auf keinen Fall auf einen Kinderfahrradhelm. Der Kopf, und besonders der von Kleinkindern, ist sehr empfindlich. Bereits ein harmloser Sturz kam zu gefährlichen Kopfverletzungen führen.

Verschiedene Studien belegen, dass ein Helm das Verletzungsrisiko bei einem Sturz bis zu 80% minimiert. Ein guter Fahrradhelm verteilt die Kraft des Aufpralls auf eine möglichst große Fläche. Dadurch wird die Gefahr eines Schädelknochenbruchs oder einer Gehirnverletzung deutlich vermindert. Der Kopf Deines Kindes bleibt mit einem guten Kinderhelm auch von Prellungen und Platzwunden verschont.

Im Gegensatz zu manchen unserer europäischen Nachbarn haben wir in Deutschland noch keine Helmpflicht für Radfahrer. Umso wichtiger ist es, dass Du eigenverantwortlich für Deine Sicherheit und die Deines Kindes sorgst.

Welcher Fahrradhelm ist für Dein Baby der richtige?

Je nachdem, wie alt Dein Kind ist und ob es passiv oder aktiv mitfährt, musst Du einen entsprechenden Fahrradhelm für Dein Kind kaufen. Sitzt Dein Kind im Fahrradsitz, wähle einen Baby-Fahrradhelm. Dieser ermöglicht, dass sich Dein Baby anlehnen kann und so, besonders auf holprigen Straßen gut geschützt wird. Wenn Dein Kind bereits selbst in die Pedale tritt, ist es wichtig, einen Kinderhelm mit Belüftungsschlitzen zu wählen, damit unter dem Helm kein Hitzestau entsteht.

Ein Prüfzeichen gibt Dir die Sicherheit, dass der Kinderhelm auch die Sicherheitsnormen erfüllt. Vor dem Kauf solltest Du auf jeden Fall den Umfang des Köpfchens messen. Die Hersteller bieten Kinderhelme in den Größen XS, S, und M an. Leider sind die Größen nicht genormt. So entspricht bei dem einen Hersteller Größe 45 – 50 cm der Größe S und beim anderen ist es dann die Größe XS. Hier besonders die Angaben des Herstellers beachten.

Darüber hinaus sollte Dein Kind vor der Kaufentscheidung den Helm eine Zeit lang tragen. Schau genau hin, ob der Helm gut sitzt und nicht hin und her rutscht. Er sollte für Dein Kleines angenehm zu tragen und leicht sein.

Welche Kinderhelme für Kleinkinder gibt es?

Im Handel werden für Babys und Kleinkinder Helme aus verschiedenen Materialien angeboten. Im Folgenden erfährst Du ihre Unterschiede und welcher Helm tatsächlich als Fahrradhelm für Kleinkinder im Straßenverkehr geeignet ist.

Hartschalen-Helme: Die Außenschale des Hartschalenhelms besteht aus Kunststoff. Im Innern des Helms ist ein Gurtsystem. Beim Aufprall wird die Belastung über den gesamten Helm verteilt und durch das Gurtsystem abgedämpft. Somit können diese Helme mehrere Stöße abfangen. Der Helm ist etwas schwerer und findet seine Verwendung im Klettersport und bei Bergabfahrten. Als Kinderfahrradhelm ist er nicht besonders geeignet.

Softshell-Helme: Softshell-Helme sind besonders leicht, wurden allerdings nicht mehr weiterentwickelt. Daher entsprechen sie den heutigen Sicherheitsstandards für Fahrradhelme im Straßenverkehr nicht mehr.

Mikroschalenhelme: Die am meisten angebotenen Kinderfahrradhelme sind Mikroschalenhelme. Sie bestehen aus Hardschaum mit einem Kunststoffüberzug. Die glatte Oberfläche sorgt für widerstandsloses Rutschen bei einem Sturz. Dadurch sollen Kopf- und Wirbelverletzungen reduziert werden. Ein geringes Gewicht und optimal verteilte Lüftungsschlitze sorgen für zusätzlichen Tragekonform. Diese Helmart ist nicht nur für Kleinkinder, sondern auch für Babys geeignet.

Welche Fahrradhelmgröße für Babys und Kleinkinder?

Die Größen für Kinderfahrradhelme gehen von Größe XS bis M. Es ist ratsam vor dem Kauf eines Kinderhelms den Kopfumfang des Kindes abzumessen. Die Größe S startet bei manchen Herstellern wie hamax bereits mit 45 cm Kopfumfang. Deshalb unbedingt die Herstellerangaben beachten. Der Helm sollte nicht zu fest sitzen aber auch nicht hin und her rutschen.

Was ist beim Kauf eines Kinderfahrradhelms zu beachten?

Folgende Punkte solltest Du beim Kauf eines Kinderfahrradhelms beachten:

  • Gewicht: Der Fahrradhelm sollte nicht mehr wie 300 Gramm wiegen.
  • Größe: Unbedingt den Kinderhelm vorher anprobieren. Das Kind sollte auf keinen Fall in den Helm „hineinwachsen“. Ein Verstell-Mechanismus, wie ihn die meisten Fahrradhelme von ABUS besitzen, ermöglicht eine individuelle Einstellung des Umfangs und somit eine Nutzung über mehrere Altersklassen.
  • Belüftung: Achte auf Belüftungsschlitze, die mit einem Insektenschutz ausgestattet sind, um so zu verhindern, dass Stechinsekten unbemerkt an die Kopfhaut Deines Kindes gelangen.
  • Leuchtende Farben: Reflektoren, wie auch die Wahl eins farblich hellen Modells sorgen für zusätzliche Sicherheit, sowohl bei Dämmerung als auch tagsüber bei starker Sonneneinstrahlung.
  • Prüfsiegel: Die Kennzeichnung durch Überprüfung vom TÜF oder CE-Gütesiegel bzw. das Normzeichen wie „EN 1078“ geben Dir Auskunft, ob der Fahrradhelm den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht.
  • Zustand: Unbedingt neu kaufen! Bereits nach einem einmaligen Sturz ist der Helm unbrauchbar. Bei einem gerauchten Fahrradhelm kannst Du nicht wissen, ob er schon einmal heruntergefallen ist. Nach ca. 5 - 8 Jahren unfallfreiem Fahren sollte der Helm ersetzt werden. Experten sprechen dann von Materialermüdung. Auch dann bietet der Fahrradhelm keinen ausreichenden Schutz.
  • Kinder sollten den Helm selbständig öffnen und schließen können.

Der ideale Fahrradhelm für Mädchen & Jungen

Kinder sollten unbedingt in die Kaufentscheidung bezüglich Form und Farbe einbezogen werden. Denn nur ein Fahrradhelm, der getragen wird, bietet auch Schutz. In unserem Onlineshop findest Du Fahrradhelme für Mädchen und Jungen in verschiedenen Designs. Rot, Blau, Maritim, Princess oder doch lieber mit Herzchen - für alle Mädchen und Jungen gibt es den passenden Fahrradhelm.

Wo gibt es Fahrradhelme für Babys zu kaufen?

Fahrradhelme für Babys und Kleinkinder findest Du in über 20 baby-walz Filialen in Deutschland, Österreich und Schweiz und natürlich hier im baby-walz Onlineshop. In einer baby-walz Filiale vor Ort kann Dein Kleines seinen Lieblingshelm selbst aussuchen, anprobieren und testen wie gut er beim Springen oder Kopfwackeln sitzt. Alle Filialen in Deiner Nähe findest Du hier in unserem Filialfinder.