Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

KontaktKatalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Kindersitze & Autositze

(1021 Artikel)
zurück
Seite 1 von 18
nächste

Topseller

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen

Mit einem Kindersitz sicher unterwegs

Spätestens wenn Du mit Deinem Neugeborenen das Krankenhaus verlässt und nach Hause fährst brauchst Du einen Kindersitz bzw. eine Babyschale. Doch welcher Autositz ist der Richtige? Wie lange kann man diverse Modelle verwenden? Und was muss man alles beachten, damit eine sichere Autofahrt garantiert ist?

Welche Kindersitze gibt es?

  • Babyschale: Eine Babyschale bietet Deinem Schatz durch das eigene Gurtsystem eine sehr hohe Sicherheit. Gleichzeitig hat es Dein Liebling sehr bequem, da es in einer halb aufrechten Position liegen kann. Die Babyschale kann direkt nach der Geburt bis zum 15. Lebensmonat verwendet werden.
  • Reboarder: Dieser Sitz wird entgegen der Fahrtrichtung auf der Rückbank angebracht und sorgt somit für noch mehr Sicherheit. Bei einem Unfall wird so der Babykörper besser aufgefangen, als bei einem Kindersitz in Fahrtrichtung. Der Reboarder eignet sich bis zu einem Alter von ca. 4 Jahren.
  • Kindersitz: Ist Dein Liebling zu groß für eine Babyschale, dann ist es Zeit für den Umstieg auf einen Kindersitz. Dieser wird meistens in Fahrtrichtung angebracht, jedoch gibt es auch Modelle, die eine 360°-Rotation anbieten. Diese Kindersitze sind nach der ECE R 44/04 oder nach der neuen i-Size Norm zugelassen und eignen sich für Kinder mit einer Körpergröße bis 150 cm (ca. 12 Jahren). Während nach der ursprünglichen Prüfnorm ECE R 44/04 Kindersitze nach Körpergewicht in Gruppen unterteilt wurden, werden bei ECE R 129 die Kindersitze nach Körpergröße (in Phasen) unterschieden. Bei vielen Modellen hat Dein Kind bis zu einem Alter von 4 Jahren einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt und danach verwandelt sich der Sitz in einen Kindersitz der nächsten Phase mit einem 3-Punkt-Sicherheitsgurt. Auch hier gibt es Kindersitze die zunächst rückwärtsgerichtet fahren.

Was muss man bei einem Kindersitz alles beachten?

  • Fahrtrichtung: Lasse Dein Kleines so lange wie möglich rückwärtsfahren. Das bietet mehr Sicherheit, als Kindersitze, die in Fahrtrichtung angebracht werden.
  • Gewicht / Größe: Halte Dich auf jeden Fall an die maximale Gewichts- & Größenangabe des Herstellers, da sonst keine hohe Sicherheit mehr gegeben ist.
  • Sicherheitsgurt: Es gibt Modelle mit einem 3- oder mit einem 5-Punkt-Gurtsystem. Schnalle Dein Baby mit diesen Gurtsystemen immer an und achte darauf, dass der Gurt richtig einrastet und auch richtig sitzt.
  • Kleidung: Während der Autofahrt sollte Dein Liebling nicht zu viele Klamottenschichten anhaben. Zu viel Kleidung verhindert, dass Dein Kleines ordnungsgemäß und sicher vom Gurt geschützt wird.
  • Kindersitzpflicht: Kinder müssen gesetzlich bis zu einem Alter von 12 Jahren oder einer Größe von 1,50 Metern mit einer Kinderrückhalteeinrichtung gesichert werden.

Was ist ISOFIX?

ISOFIX ist ein Befestigungssystem für Autositze. Die ISOFIX-Verbindung besteht aus zwei Haltebügeln, die sich zwischen Lehne und Sitzfläche befindet. In diese Haltebügel können ISOFIX-Basen und ISOFIX-Kindersitze eingeklemmt werden und sind somit mit der Karosserie fest verbunden. Dadurch ist ein Rutschen oder Kippen nicht mehr möglich. Der Vorteil dabei ist, dass Dir angezeigt wird, ob Du die Base bzw. den Kindersitz richtig befestigt hast. So wird die Gefahr, dass sie falsch angebracht werden, minimiert. Wichtig ist, dass Du vor dem Kauf schaust, ob Dein Auto diese Haltebügel zur Anbringung der ISOFIX-Modelle hat.

Was ist i-Size?

Jeder Kindersitz hat ein Etikett mit einer Zahlen-Buchstaben-Kombination, die die Prüfnorm beschreibt. Aktuell sind drei Kindersitz-Normen zugelassen: i-Size/ ECE R 129, ECE R 44/04 und ECE R 44/03. i-Size ist nur ein Teil der neuen Kindersitz-Norm ECE R 129 und bezieht sich nur auf Isofix-Systeme für Kinder bis max. einer Körpergröße von 105 cm. Die größten Änderungen nach der neuen i-Size Zulassungsnorm sind:

  • Die alten Normen klassifizieren Kinderrückhaltesysteme nach kg. Bei i-Size werden Babyschalen und Kindersitze nach Körpergröße und Gewicht eingestuft.
  • Beim Prüfverfahren ist ein Seitencrashtest verbindlich
  • Kinder bis mind. 15 Monate müssen rückwärtsgerichtet fahren
  • Fahrzeuge mit einem „i-Size ready“ Zertifikat garantieren die Kompatibilität mit einem nach i-Size zugelassenem Kindersitz

Wichtig: i-Size ist eine Prüfnorm, nach der Kindersitze zugelassen werden. Kindersitze ohne i-Size und ohne ISOFIX dürfen weiterhin verwendet werden. Weiterführende Informationen zu Kindersitznormen findest Du bei ADAC.

Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.