Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 0800 20 60 30

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

KontaktKatalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Sitzerhöhungen

(24 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Autofahren mit der Sitzerhöhung: Sicherheit für größere Zwerge

Kleine Kinder fühlen sich gern groß und sind meist frustriert, dass sie im Auto noch nicht auf dem normalen Sitz mitfahren dürfen. Dies ist erst ab einer Körpergröße von 1,50 m möglich oder ab einem Alter von zwölf Jahren. Die Sitzerhöhung ist allerdings ein guter Kompromiss und ermöglicht es den größeren Zwergen, ohne Kindersitz im Auto mitzufahren.

Was macht eine gute Sitzerhöhung aus?

Eine Sitzerhöhung besteht im Grunde genommen nur aus einer Sitzfläche, die seitlich durch zwei Armstützen begrenzt wird. Diese Armstützen sind sehr wichtig und ein gutes Merkmal zur Bestimmung einer sicheren Sitzerhöhung. Denn leider sind einige Modelle ohne diese Armstützen im Handel erhältlich, diese verfügen nur über eine kleine Halterung für den Gurt oder die Sitzerhöhungen haben gar keine Gurtführung. Das ist natürlich eine sehr unsichere Variante, weil der Gurt keinen Halt hat. Er kann seitlich verrutschen und droht sogar, bei einem Unfall das Kind zu strangulieren. Kinder sitzen daher am besten in Sitzerhöhungen, die eine große Auflagefläche für einen sicheren Sitz haben, die aber auch links und rechts je eine Armstütze besitzen, die als Gurtführung taugt.

Einige Sitzerhöhungen können per Isofix fest mit dem Fahrzeug verbunden werden, andere wiederum werden nur auf den normalen Sitz gelegt. Dies ist vergleichbar mit den üblichen Kindersitzen, die auch heute noch längst nicht alle mit Isofix ausgestattet sind.

Die Sitzerhöhung sollte über einen abnehmbaren Bezug verfügen, denn wer Kinder hat, weiß: Schnell ist die Schokolade nicht nur im Mund verschwunden, sondern bröckchenweise auf den Kindersitz geklebt. Gerade bei längeren Autofahrten möchten die meisten Kinder zwischendurch etwas knabbern oder naschen, was nur selten ohne Krümeleien abgeht. Damit die Sitzerhöhung aber immer wieder sauber ist, sollte sie maschinenwaschbar sein. Die Bezüge der gängigen Sitzerhöhungen sind schnell trocknend, sodass sie rasch wieder aufgezogen werden können.

Bunte Vielfalt der Sitzerhöhungen

Jeder findet die Sitzerhöhung, die ihm gefällt, denn die Hersteller lassen sich zumindest farblich nicht lumpen. Für Mädchen und Jungen sind verschiedene Farbgestaltungen im Angebot, was von einfarbig über bunt bis zur Sternenoptik reicht. Wichtig ist, dass Kinder Gefallen an ihrer Sitzerhöhung finden, denn so besteht weniger Gefahr zur Diskussion, ob dieser Ersatz für den normalen Kindersitz im Auto verwendet werden muss oder nicht.

Die Sitzerhöhung hat einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Kindersitzen: Sie ist leicht und lässt sich überallhin mitnehmen. Sei es, dass die Großeltern das Kind aus der Schule abholen wollen oder sei es, dass der Nachwuchs mit der besten Freundin mit deren Eltern ins Schwimmbad fährt - die Sitzerhöhung kann einfach mitgeführt werden und nimmt weder viel Platz weg noch ist sie unhandlich zu tragen.

Viele Mädchen und Jungen stellen die Frage, ob es denn wirklich nötig sei, eine Sitzerhöhung zu nutzen - immerhin sei man doch schon groß! Doch wer dagegen verstößt, muss mit einer Geldbuße rechnen. Denn eine Fahrt ohne ausreichende Sicherung kann für ein Kind sehr gefährlich werden. Stimmt das Verhältnis Sitzhöhe - Anschnallgurt nicht, verläuft der Gurt zu hoch am Hals. Nicht nur, dass das für ein Kind unbequem ist, es kann auch zur Strangulation oder zum Genickbruch bei einem Frontalaufprall führen.

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Kindersitzen verschiedener Hersteller zu günstigen Preisen. Wir wünschen gute Fahrt!