Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

KontaktKatalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkosten
0,00 €
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

UV-Schutzkleidung Baby bequem online kaufen

(59 Artikel)

Mehr Artikel anzeigen

Sonnenschutzkleidung für Babys und Kinder

Sobald die ersten Sonnenstrahlen auftauchen, zieht es Erwachsene und besonders Kinder nach draußen. Die Haut von Kleinkindern benötigt einen besonders guten Schutz vor UV-Strahlung. Was viele Eltern nicht wissen, jede Art von Kleidung bietet den Kleinen einen besseren Schutz als Sonnencremes. Ein absolutes Muss ist sicherlich der Sonnenhut, am besten mit Nackenschutz. Praktisch sind auch Langarmshirts und Stoffhosen. Sie schützen dauerhaft die Kinderhaut und ersparen den Eltern das lästige Nachcremen. Je dicker und dunkler das Material, desto besser ist die Schutzwirkung.

Was ebenfalls vielen unbekannt ist, UV-Strahlung kann den Kindern auch im Schatten gefährlich werden, vor allem direkt am Sandstrand. Besonders guten UV-Schutz bietet die so genannte UV-Schutz Kleidung. Kinder werden Hüte, Shirts, Hosen oder ganze UV-Schutz Anzüge mit UPF 50 oder 50+ angezogen. UPF steht für „Ulraviolet Protection Factor“. Kleidung, die mit UPF 50 gekennzeichnet wurde lässt nur ein Fünfzigstel der UV-Strahlung durch. Das bedeutet ca. 98 % der Strahlung wird blockiert. Zum Vergleich ein T-Shirt aus Baumwolle hat einen UPF 20.

Prüfverfahren für UV-Kleidung

Für UV-Kleidung gibt es verschiedene Prüfverfahren. Bademode und Kleidung mit dem Kennzeichen  EN13758 (europäisches Standard) wird nur einmal fabrikneu getestet. Schutzkleidung mit dem „UV Standard 801“ gilt weltweit und wird besonders ausgiebig geprüft. Die Kleidung wird öfters gewaschen, gedehnt und danach geprüft, ob noch die angegebene Schutzwirkung besteht. Gerade für Babys und Kleinkinder bietet Kleidung nach dem UV-Standard 801 noch mehr Sicherheit.

baby-walz Tipp: Trotz des unkomplizierten Umgangs mit der UV-Kleidung, sollten Babys freie Körperstellen wie Gesicht, Hände und Füßchen eingecremt werden. Dazu unbedingt genügend Creme auftragen und warten bis diese eingezogen ist. Damit die Schutzwirkung nicht nachlässt, bei Bedarf nachcremen.

Weitere Tipps zum Thema Sonnenschutz und Kinder-Sonnencreme erfährst Du hier in unserem Baby-Sonnenschutz-Ratgeber. Viele inspirierende und wichtige Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby gibt es auf der baby-walz Ratgeberseite.